Boxen bei  Yawara e.V. Meiningen   


Jeder Kampfsportinteressierte kann wählen zwischen dem klassischen Boxen, Kickboxen oder Thaiboxen.



Boxen

Wer kennt sie nicht: Henry Maske, Regina Halmich, Vitali und Wladimir Klitschko .
Nur wenige wissen, dass Boxen eine Jahrtausend alte Geschichte hat. Im Jahr 688 v. Chr. wird der Faustkampf
bereits als olympische Disziplin eingeführt und gilt bis heute als faszinierende Sportart.

Die Boxer von Yawara setzen nicht nur auf reine Schlagkraft. Trainiert werden Fitness, Selbstbewusstsein,
die Gewichtsreduktion, Muskulaturaufbau, aber auch Ausdauer und Disziplin.

Fairness und Miteinander stehen auch bei dieser eher „rauen" Sportart im Mittelpunkt.





Kickboxen
(auch Kickboxing)

Kickboxen ist eine Kampfsportart, bei der das Schlagen mit Füßen und Händen wie bei den Kampfsportarten Karate mit konventionellem Boxen verbunden wird. Ellbogen- und Kniestöße sind in einigen Staaten (zum Beispiel USA, Australien) verboten. In den einzelnen Schulen und Sportverbänden ist unterschiedlich geregelt, ob der Gegner gehalten werden darf oder welche Trefferflächen beim Gegenüber erlaubt sind. Das Halten des Gegners, sowie das zu Fall bringen und in „den Clinch“ gehen bezieht sich wieder auf das Muay Thai (Thaiboxen). Tiefschläge sind immer tabu. Verbandsabhängig unterschiedlich geregelt ist  die Verwendung von Handdrehschlägen und Fußfegern (Techniken, mit denen der Gegner aus dem Gleichgewicht gebracht wird). Allen Verbänden gemeinsam ist das Verbot des Schlagens auf den Rücken und auf Gegner, die am Boden liegen, sowie das Werfen des Konkurrenten.
Kickboxen  ist eine schnell zu erlernende Sportart. Für die Perfektionierung ist Ausdauer gefragt.
Wie gut  hängt einzig und allein von eingesetzten Willen ab und was man bereit ist dafür zu investieren. 



Thaiboxen (Muay Thai)  ist eine Kampfkunst und der Nationalsport Thailands.

Das Thaiboxen (Muay Thai ) entwickelte sich aus regulären Kampfkünsten. Wenn Schwert und Speer unbrauchbar wurden, benutzte der Krieger seine Beine, Fäuste und Ellenbogen zum Kämpfen. Die klassische, traditionelle Art wird Muay Thai Boran genannt (Boran = traditionell, alt [Wortanleihe aus der Pali-Sprache]). Muay Thai Boran ist eine sehr komplexe traditionelle Kampfkunst, welche nicht nur das Kämpfen mit unterschiedlichen Waffen, sondern auch Bewegungen beinhaltet, die weit über die waffenlosen Techniken des heutigen Muay Thai hinausgehen




                                               









Warum soll ich boxen lernen?     Suche die Antwort



Jeder, der Interesse hat, einmal selbst zu Boxen, ist eingeladen um in einer ersten Trainingsstunde Boxluft zu schnuppern.

  
Trainingszeiten können aus unseren Trainingsplan entnommen werden






         

                         
 

Anleitung zum Binden / Wickeln von Box-Bandagen  Hier










Fitness und Spass stehen bei uns im Vordergrund



 


Kämpfen wie unser Vorbild Enrico Kehl

Wir trainieren gemeinsam mit Respekt, Fairness und Disziplin
 




  

    (zurück)